Der 22. Oktober 2020 | Nachrichten

« Unsere Aufgabe ist es, erstklassigen Schlaf zu verkaufen. »

Als Direktor der Hotels de la Cigogne***** und Longemalle****, zwei Spitzenhotels im Herzen von Genf, vertraut Philippe Vuillemin seit mehr als zwanzig Jahren auf Elite. Er erklärt uns warum.

Jedes dieser beiden Häuser hat seinen ihren eigenen Charakter. Im Longemalle dominieren dezente und beruhigende Farben - Anthrazit für die Lounge und den Empfang, Dunkelblau in einigen der Zimmer, die anderen sind in den Farben Beige und Creme gehalten. Eine ganz andere Ambiance im La Cigogne, das Nachbarhaus, wo Wände mit verspielten Fresken die Besucher willkommen heißen. In den Zimmern schaffen antike Möbel und Gegenstände und Originale eine einzigartige Atmosphäre.

Herr Vuillemin, was haben diese beiden Häuser gemeinsam?

Philippe Vuillemin: Abgesehen von ihrer idealen Lage gehören sie seit vielen Jahren der Familie Favre. Herr Favre, der 1985 das Cigogne und 1997 das Longemalle übernahm, war ein begeisterter Antiquitätenhändler. Er war in der Immobilienbranche tätig und stieg aus Leidenschaft ins Hotelgeschäft ein, aber auch, weil er in den Häusern seine antiken Errungenschaften präsentieren konnte. Wir haben daher viele schöne Stücke geerbt, von denen einige außergewöhnlich sind, wie dieses spanische Bett (siehe Foto). Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit Elite, die ein qualitativ hochwertiges Bett entworfen haben, das den außergewöhnlichen Dimensionen des antiken Möbelstücks entspricht. Was uns zu einer weiteren Gemeinsamkeit zwischen diesen beiden Hotels führt: alle ihre Zimmer sind mit Elite-Matratzen ausgestattet!

Was bevorzugen Sie als Hotelier bei der Wahl der Matratzen ?

PV: Komfort, natürlich. Wir sind unseren Gästen gegenüber verpflichtet, für einen qualitativ hochwertigen Schlaf zu sorgen, das ist unsere Aufgabe. Die Kommentare, die wir erhalten, zeigen, dass diese Mission erfüllt ist, da der Komfort unserer Betten uns regelmäßig Komplimente einbringt. Die Bewertungen, die wir erhalten, zeigen, dass diese Mission erfolgreich durchgeführt wurde, da der Komfort unserer Betten uns regelmäßig Komplimente einbringt. Ich sage gerne, dass billig immer zu teuer ist, und das gilt insbesondere für den Bereich der Bettwäsche, die haltbar sein muss - man wechselt sie nicht jedes Jahr, weder zu Hause noch im Hotel.

Ist es für Sie wichtig, mit einem lokalen Unternehmen zusammen zu arbeiten?

PV: Natürlich bemühen wir uns, in allen Bereichen, von der Küche über die Wäschepflege bis zu den Bettwaren, regionale Anbieter zu bevorzugen. Tatsächlich ist "Swiss made" und lokale Aspekte für unsere Besucher von zunehmendem Interesse. Nachhaltigkeit ist Teil unserer Philosophie: Wir arbeiten seit mehr als 20 Jahren mit Elite zusammen. Dies hat es uns ermöglicht, ein echtes Vertrauensverhältnis aufzubauen. Wir sind zwei Familienunternehmen, wir teilen die gleichen Werte und wir verstehen einander. Diese Nähe ermöglicht es uns, den Komfort unserer Gäste genau im Auge zu behalten, sei es bei der Wartung unserer Matratzen oder bei der schnellen Lösung eines Problems.

Ähnliche Artikel
Der 24. September 2021
«Angenehmes Ambiente mit edlem Design: Bei uns fühlt man sich so aufgehoben wie angeregt.»

Forte dei Marmi gilt als Perle der Versilia an der toskanischen Riviera. Auf halbem Weg zwischen dem Blau des Tyrrhenischen Meeres und dem Weiss der Apuanischen Alpen gelegen, ist der Ort für den internationalen Jet schon lange Kult – dank mondänem Lebensstil, exklusiven Stränden und angesagten Clubs.

Der 01. Juni 2021
Entdecken Sie die Schweiz neu – und Hotels auf der Höhe!

Die Lage entspannt sich zusehends. Auch darum möchten viele von uns diesen Sommer die Schweiz von neuen Seiten kennenlernen. Wir schlagen Ihnen zwei ausgesuchte Reiseziele vor, an denen Sie die aussergewöhnlich komfortablen Bettwaren von Elite geniessen können.

Der 20. April 2021
Wie sich die Pandemie auf den Schlaf auswirkt – positiv und negativ Interview - Dr. Haba-Rubio

Für einige Forscher ist die COVID-19-Epidemie die grösste globale Gesundheitskrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Die mit ihr verbundenen Ängste und der Stress wirken sich in mancher Hinsicht auf die psychische Gesundheit der Menschen aus, auch in Zukunft. Darunter leidet auch die Nachtruhe, weil die psychische Anspannung bei vielen Schlaflosigkeit verursacht. Andere wiederum sehen es positiver, weil ihre eigene biologische Uhr neu in den Gleichtakt kommt.